Aus der Geschichte der Stadt Linden 1983 - 1996

1983
Die erste Hochbaumaßnahme der neuen Stadt Linden, die Stadthalle, wird eingeweiht.

1986
Am 16. August wird das neue Rathaus im Stadtzentrum feierlich eingeweiht und damit die Aufteilung der Stadtverwaltung auf zwei Verwaltungsstellen beendet.

1988
wird, ebenfalls im Stadtzentrum gelegen, die neue Sportanlage mit Kunstrasenplatz und 400-m-Bahn eingeweiht.

1990
feiert der Stadtteil Großen-Linden sein 1200-jähriges Bestehen mit vielen herausragenden Veranstaltungen im Festjahr.

1993
Die Stadt Linden zählt 12.000 Einwohner.

1994
Bei der erstern Bürgermeisterdirektwahl wird Bürgermeister Dr. Ulrich Lenz von der Bevölkerung für weitere sechs Jahre gewählt.

1995
wird die Erweiterung des Feuerwehrstützpunktes Großen-Linden eingeweiht.

1996
erhält die Gesamtschule Linden den Namen "Anne-Frank-Schule".

1996
erfolgt die Grundsteinlegung für ein Seniorenwohn- und -pflegeheim und ist seit November 1997 in Betrieb.

1206
1396
1641
1592
1950
1963
1981
1996

Die Stadtverwaltung Linden öffnet ab Montag, 18.05.2020 zu den üblichen Öffnungszeiten für den Publikumsverkehr, nur nach Terminvergabe!

Für die gesamte Stadtverwaltung gelten folgende Vorgaben:

  1. Einlass erhalten nur Bürgerinnen und Bürger, die zuvor telefonisch einen Termin vereinbart haben
  2. Maske über Mund und Nase tragen
  3. Terminpflicht gilt auch für Abholung von Ausweisdokumenten o.ä.
  4. Terminvergabe erfolgt während der Öffnungszeiten bei den jeweiligen Sachbearbeitern oder über die 06403-605-0
  5. Die Durchwahl der Sachbearbeiter/innen finden Sie auf unserer Webseite unter Stadt & Verwaltung / Ansprechpartner

Sprechzeiten der Stadtverwaltung

  • Mo 08 - 12 Uhr
  • Di 08 - 12 Uhr
  • Mi 14 - 18 Uhr
  • Do 08 - 12 Uhr
  • Fr 08 - 12 Uhr
  • (Bauamt Di geschlossen!)
Kontakt
  • Tel.: 06403-605-0
  • Fax: 06403-605-25
  • Magistrat der Stadt Linden
    Konrad-Adenauer-Str. 25
    35440 Linden
Nach oben