Das Konjunkturpaket des Bundes zur Minderung der Auswirkungen der Corona-Pandemie enthält unter anderem die vom 01.07.2020 bis zum 31.12.2020 befristete Senkung der Mehrwertsteuersätze von 19 % auf 16 % und von 7 % auf 5 %.

In der Wasserversorgungssatzung der Stadt Linden ist festgelegt, dass die Benutzungsgebühr für die Wasserlieferung jährlich entsteht und als Jahresgebühr durch schriftlichen Bescheid festgesetzt wird. Der Ablesestichtag ist der 31.12.2020 und liegt damit innerhalb des Zeitraums der befristeten Umsatzsteuersenkung, mit der Folge, dass der gesamte Wasserverbrauch des Jahres 2020 dem reduzierten Steuersatz unterliegt.

Eine außerordentliche Zwischenablesung ist aus umsatzsteuerrechtlichen Gründen nicht erforderlich und wäre aufgrund der sehr kurzfristigen Gesetzesänderung nicht realisierbar.

Für die Gebührenpflichtigen ändert sich somit zunächst nichts, denn die Vorauszahlungsbeträge werden in der Höhe, wie sie im letzten Jahresbescheid festgesetzt wurden, auch im dritten und vierten Quartal 2020 erhoben. Mit der Jahresabrechnung 2020, die im Januar 2021 erfolgt, werden wir den niedrigeren Steuersatz von 5% zu Gunsten der Gebührenpflichtigen zugrunde legen.

Bürgermeister

König

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

18.08.2020, 05.00 Uhr bis 07.09.2020, 22.00 Uhr, wird die L3475 wegen Arbeiten an der neuen Autobahnbrücke BAB A485 in Fahrtrichtung Linden, ab Gießener Pforte (Kreisel) zwischen der Anschlussstelle Linden, Fahrtrichtung Frankfurt und Ferniestraße / Max-Eyth-Weg, einseitig gesperrt.

Der Pendlerparkplatz ist erreichbar.

Die Umleitungen sind ausgeschildert.

Auf Grund der einseitigen Sperrung der L3475 werden die Haltestellen der Linien L 378 und L 379, nach Linden, im Gewerbegebiet Lückebachtal in dieser Zeit nicht angefahren.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Ordnungsbehörde Linden

Aufgrund der weiterhin anhaltenden Wetterlage mit ausbleibenden ergiebigen Niederschlägen in Verbindung mit hohen Temperaturen wird bis auf weiteres die Alarmstufe A (hohe Waldbrandgefahr) für Hessen ausgerufen.

 

Wir bitten daher alle Waldbesucherinnen und Waldbesucher um erhöhte Vorsicht und Aufmerksamkeit.

Außerhalb der ausgewiesenen Grillstellen darf kein Feuer entfacht werden.

Auf den Grillplätzen sollte darauf geachtet werden, dass kein Funkenflug entsteht und dass das Feuer beim Verlassen des Grillplatzes richtig gelöscht wird.

Im Wald ist das Rauchen grundsätzlich nicht gestattet. Waldbrandgefahr geht ebenfalls von liegen gelassenen Flaschen und Glasscherben, aber insbesondere auch entlang von Straßen durch achtlos aus dem Fenster geworfenen Zigarettenkippen aus.

Alle Waldbesucher werden zudem gebeten, die Zufahrtswege in die Wälder nicht mit Fahrzeugen zu blockieren.

Pkws dürfen nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen abgestellt werden.

Die Fahrzeuge sollten nicht über trockenem Bodenbewuchs stehen.

 

Wer einen Waldbrand bemerkt, wird gebeten, unverzüglich die Feuerwehr (Notruf 112) zu informieren.

 

Die Stadtverwaltung Linden öffnet ab Montag, 18.05.2020 zu den üblichen Öffnungszeiten für den Publikumsverkehr, nur nach Terminvergabe!

Für die gesamte Stadtverwaltung gelten folgende Vorgaben:

  1. Einlass erhalten nur Bürgerinnen und Bürger, die zuvor telefonisch einen Termin vereinbart haben
  2. Maske über Mund und Nase tragen
  3. Terminpflicht gilt auch für Abholung von Ausweisdokumenten o.ä.
  4. Terminvergabe erfolgt während der Öffnungszeiten bei den jeweiligen Sachbearbeitern oder über die 06403-605-0
  5. Die Durchwahl der Sachbearbeiter/innen finden Sie auf unserer Webseite unter Stadt & Verwaltung / Ansprechpartner

Sprechzeiten der Stadtverwaltung

  • Mo 08 - 12 Uhr
  • Di 08 - 12 Uhr
  • Mi 14 - 18 Uhr
  • Do 08 - 12 Uhr
  • Fr 08 - 12 Uhr
  • (Bauamt Di geschlossen!)
Kontakt
  • Tel.: 06403-605-0
  • Fax: 06403-605-25
  • Magistrat der Stadt Linden
    Konrad-Adenauer-Str. 25
    35440 Linden
Nach oben