Vorbeugung von Betrugsstraftaten; Eintragsänderungen im Telefonbuch zum Schutz vor Betrügern

 

Viele Kriminelle melden sich per Telefon und nutzen die Gutgläubigkeit ihrer Opfer aus, um an deren Geld zu kommen. Insbesondere Enkeltrickbetrüger, haben die Namen und Telefonnummern ihrer potentiellen Opfer oftmals aus öffentlichen Telefonverzeichnissen. Damit die Täterinnen und Täter keine Hinweise auf Alter und Geschlecht bekommen, können Nutzerinnen und Nutzer ihren Vornamen aus dem Telefonbuch streichen oder abkürzen lassen. Damit könnten viele Betrugsstraftaten, die über das Telefon erfolgen, verhindert werden.

 

Das entsprechende Formular kann hier heruntergeladen werden

 

https://www.polizei-beratung.de/fileadmin/Dokumente/Telefonbucheintrag-aendern-loeschen.pdf .

 

Darauf können die Nutzenden ankreuzen, ob sie sich aus dem Telefonbuch austragen lassen oder weiter darin verzeichnet sein möchten, jedoch mit abgekürztem Vornamen. Das ausgefüllte Formular muss per Post an den Telefonanbieter gesendet werden.

 

Seit Montag, 16.01.2023 ist das Bürgerbüro für Sie täglich wieder ausschließlich mit vorheriger Terminvergabe geöffnet.

NUR MIT TERMIN !
  • Mo 08 - 12 Uhr
  • Di 08 - 12 Uhr
  • Mi 14 - 18 Uhr
  • Do 08 - 12 Uhr
  • Fr 08 - 12 Uhr
  •  

Termine können ganz einfach über diesen Link vereinbart werden.


Kontakt
  • info@linden.de
  • Tel.: 06403-605-0

  • Magistrat der Stadt Linden
    Fachdienst 1.1 - Bürgerservice
    Konrad-Adenauer-Str. 25
    35440 Linden

Die weiteren Fachbereiche und Ansprechpartner sind ausschließlich telefonisch oder nach Terminvereinbarung zu erreichen. Weitere Fachbereiche/-dienste und die zuständigen Sachbearbeiter finden Sie in dieser Liste.

Nach oben
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen auf unserer Webseite nur Cookies, welche essenziell für den Betrieb der Seite nötig sind und speichern z.B. Informationen wie die Seite dargestellt werden soll. Es werden keine Daten für Dritte in Cookies erfasst/gespeichert.