Die DB untersucht auf dem Streckenabschnitt zwischen Großen-Linden und Kleinlinden Gleisanlagen und Bauwerke. Von Oktober 2022 bis Ende Februar 2023 wird dazu eine Baugrunduntersuchung durchgeführt. Die Bohrungen liefern wichtige Erkenntnisse über die geologischen Verhältnisse und die Bodenbeschaffenheit. Diese bilden die Grundlage für die weitere Planung der Gleisanlagen.

Die Baugrunduntersuchungen finden überwiegend auf dem Gelände der DB Netz AG statt. Einige wenige Bohrpunkte liegen auf öffentlichen Wegen, an denen es vorübergehend zu geringfügigen Beeinträchtigungen kommen kann. Hierfür bittet die DB um Verständnis.

Nach oben