Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,   
 
das Corona Virus stellt uns alle vor neue Herausforderungen und macht auch leider vor unserer Stadt nicht halt. 
 
Die Sicherheit aber auch die Gewährleistung der Versorgung unserer Bürger sind für uns oberstes Gebot. 
 
Die Versorgung mit Lebensmitteln ist und bleibt gewährleistet! 
 
Alle Lindener Lebensmittelgeschäfte (REWE, Kaufland,  Netto, Aldi, Lidl, Waurig und Vinisky), die Bäckereien (Langsdorf, Mein-Möller, Müller, Roj, Moos, Steinmüller und Volkmann), die Metzgereien (Brinkmann, Dern-Heuer und Straka) sowie die Getränkemärkte (1A, Rewe und Logo) sind für Sie da. Die Öffnungszeiten können sich ändern!
 
Vermeiden Sie bitte Hamsterkäufe. Diese sind nicht notwendig und machen es den Mitarbeitern, die am Limit arbeiten, um Ihre Versorgung zu sichern, ohne Not noch schwerer.
 
Die Gaststätten sind aufgrund der behördlichen Maßnahmen bzgl. des Verzehres vor Ort geschlossen. Abholung und Lieferservice sind bei Berücksichtigung hygienischer Auflagen möglich.
 
Nach Rücksprache mit den Gaststätten ergibt sich „Stand jetzt“ folgende Situation:
 
Abholung und Lieferservice:
 
Calabrisella, Leihgesterner Straße, Tel. 06403-71559, täglich – außer dienstags – von 11.30 Uhr bis 13.30 Uhr und von 17.30 bis 21 Uhr.
 
Diyare-Kebap, Bergstraße, Tel. 06403-7741477, täglich von 11 bis 23 Uhr
 
Happy`s Bier- und Schnitzelhaus, Rathausstraße, Tel. 06403-7790933, täglich von 11 bis 23 Uhr.
 
Lindener Ratsstuben, Konrad-Adenauer-Straße, Tel. 06403-64556, täglich – außer montags – von 11 bis 22 Uhr.
 
Pizza-Flitzer, Rathausstraße, Tel. 06403-940090, täglich von 11 – 23 Uhr.
 
Tirami Su, Frankfurter Straße, Tel. 06403-2286, täglich von 11.30 bis 14.30 Uhr und 17.30 bis 21.30 Uhr.
 
 
 
Nur Abholservice:
 
Akropolis, Am Festplatz, Tel. 06403-69129, täglich - außer dienstags – von 17 bis 21 Uhr.
 
Asia-Mekong, Großen-Lindener Straße, nur auf Bestellung, Tel. 06403-978566, täglich von 11 bis 15 Uhr außer am Samstag, und täglich von 17 bis 20 Uhr.
 
Burger King, Robert-Bosch-Straße 1, Tel. 06403-7743265, täglich bis 23 Uhr.
 
McDonald`s, Ferniesraße 3, Tel. 06403-774999, nur Drive, täglich.
 
Orient-Grill, Wiesenstraße, Tel. 06403-1653, täglich von 11 bis 22 Uhr.
 
Zum ,,Philipp'' beim Löwen, Rathausstraße, Tel. 06403-62695, täglich Wurstverkauf von 9 bis 12 Uhr. 

Susi's Kiosk, Frankfurter Straße 115, Tel. 06403-9298989, täglich 8 bis 13 Uhr und 16 bis 19 Uhr.
 
 
Können zur Zeit keinen Service anbieten: 
Alte Renate, Chin-Thai, Kastanienhof, Zum Kronenwirt, Lindener Hof, Zum goldenen Ritter, Rosmarin, Panda, Subway, Waldklause, Woscht & Burger.
 
Nutzen Sie diese Angebote. Unsere Gaststätten, deren Inhaber und Mitarbeiter sind durch die notwendigen Maßnahmen in ihrer wirtschaftlichen Existenz bedroht. Durch die Nutzung der Angebote, bzgl. Abhol- und Lieferservice, helfen Sie unsere Gastronomie und deren Arbeitsplätze zu erhalten.
 
Wer sich im Augenblick nicht selbst versorgen kann, oder den Kontakt zur Außenwelt vermeiden möchte, dem bietet die Generationenbrücke Linden, Hilfe beim Einkauf an. Tel: 0173-7527217 oder 0176-97843250.
 
 
Bleiben Sie gesund!

Ihr Bürgermeister König 
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 Stand: Dienstag, 24. März 2020 

 

 

 

Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung im Rahmen der Corona-Pandemie

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

derzeit erleben wir eine Herausforderung, die für unser Land aber auch für uns als Kommune besonders umsichtiges Handeln erfordert. Die Tatsache, dass jeden Tag dabei neue Informationen zu Tage treten, ist in einem solchen Prozess leider unumgänglich. Spätestens mit der Pressekonferenz der Bundeskanzlerin war klar, dass die bisher getroffenen Maßnahmen nicht ausreichen, um die Verbreitung des Corona-Virus in den Griff zu bekommen und sicherzustellen, dass unser Gesundheitswesen nicht zusammenbricht.

Daher hat die Landesregierung beschlossen, landesweit alle Schulen, Kindertageseinrichtungen und
Kindertagespflegeeinrichtungen ab Montag, den 16. März 2020 zu schließen. Dies ist unumgänglich, um die Erkrankungswelle abzuflachen und zu verzögern. Darüber hinaus erachtet es die Stadt Linden als ihre Pflicht, zum Schutz der Bevölkerung weitere Maßnahmen zu ergreifen.

Empfohlene Maßnahmen

Nachfolgende Maßnahmen werden von der Stadt Linden (Stand 15.03.2020 18:00 Uhr) durchgeführt/angeordnet bzw. empfohlen:

Kindertagesstätten
Sämtliche Kindertagesstätten werden ab Montag, den 16.03.2020 bis einschließlich Sonntag, den
19.04.2020 geschlossen bleiben. Es wird eine Notfallbetreuung für Funktionspersonal gemäß den
aktuellen Verordnungen des Landkreises Gießen und des Landes Hessen eingerichtet (https://soziales.hessen.de/). Betroffene Eltern wenden sich bitte in diesen Fällen an ihre jeweilige Kita-Leitung.

Sport- und Kulturhallen, Jugendzentrum, Heimatmuseum mit Heimatstube und Grillplätze
Die Stadthalle, Volkshalle und auch TV-Halle werden ab sofort bis zum 19.04.2020 (auch für den Übungsbetrieb) geschlossen bleiben. Gleiches gilt auch für die weiteren oben aufgeführten Örtlichkeiten.

Versammlungsstätten
Es wird hier auf die Allgemeinverfügung des Landkreises Gießen hingewiesen, die besagt, dass Veranstaltungen bei denen gleichzeitig mehr als 50 teilnehmende Personen zu erwarten sind, ab sofort bis zum 30. April 2020 untersagt bzw. eingeschränkt werden.

Standesamt
Standesamtliche Trauungen werden vorerst, jedoch unter gewissen Auflagen der Stadtverwaltung, durchgeführt, soweit diese Termine bereits von der Stadtverwaltung bestätigt wurden.

Stadtverwaltung
Die Stadtverwaltung bleibt ab Montag, den 16.03.2020, für persönliche Vorsprachen geschlossen. Während der üblichen Öffnungszeit ist die Verwaltung für Sie unter den Rufnummern: 06403 605-0, 06403 605-23 sowie unter 06403 605-19 erreichbar. In Notfällen kann telefonisch ein persönlicher Termin vereinbart werden. Von sonstigem persönlichem Vorsprechen bitten wir abzusehen.


Hilfsangebote für ältere Menschen und Risikogruppen
Wer sich im Augenblick nicht selbst versorgen kann, oder den Kontakt zur Außenwelt vermeiden
möchte, dem bietet die Generationenbrücke unter der Telefonnummer 0173-7527217 (Frau Martina Stöhr) oder 0176-97843250 (Herr Pfarrer Axel Zeiler-Held) die Möglichkeit seinen Bedarf zu melden. Das gilt umgekehrt auch für alle, die aktiv ihre Hilfe anbieten möchten. Eine Versorgung wird dann organisiert und koordiniert.

Vereine
Vereinen wird empfohlen alle Veranstaltungen und Versammlungen wie z. B. Jahreshauptversammlungen, Übungsabende, Trainings, Proben etc. abzusagen.
Darüber hinaus wird auf die Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes verwiesen (Stand 13.03.2020):
Die massiven Anstrengungen auf allen Ebenen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (ÖGD) verfolgen weiterhin das Ziel, die Infektionen in Deutschland so früh wie möglich zu erkennen und die weitere Ausbreitung des Virus so weit wie möglich zu verzögern. Sie sollten durch gesamtgesellschaftliche Anstrengungen wie die Reduzierung von sozialen Kontakten mit dem Ziel der Vermeidung von Infektionen im privaten, beruflichen und öffentlichen Bereich sowie eine Reduzierung der Reisetätigkeit ergänzt werden.

Dadurch soll die Zahl der gleichzeitig Erkrankten so gering wie möglich gehalten und Zeit gewonnen
werden, um weitere Vorbereitungen zu treffen, wie Schutzmaßnahmen für besonders gefährdete
Gruppen, Behandlungskapazitäten in Kliniken zu erhöhen, Belastungsspitzen im Gesundheitssystem
zu vermeiden und die Entwicklung antiviraler Medikamente und von Impfstoffen zu ermöglichen.
Nachdem sich die Lage in den nächsten Tagen und Wochen verändern kann, wird diese von allen
Behörden regelmäßig neu bewertet und die Maßnahmen entsprechend angepasst. Weitere
Informationen erhalten Sie daher auf den Seiten des Landkreises Gießen (https://www.lkgi.de/) sowie den Seiten des Robert-Koch-Institutes (https://www.rki.de).

Über alle kommunalen Maßnahmen werden wir auf der Homepage der Stadt Linden informieren.

Ich hoffe, Sie haben Verständnis für die umfassenden Maßnahmen. Aber nun gilt es, mit allen
Möglichkeiten, die Ausbreitung und Ansteckungsgefahr zu verlangsamen und damit die Gefährdung der Bevölkerung zu minimieren.

Ich darf auf diesem Weg alle Mitbürgerinnen und Mitbürger zur Mithilfe und zum umsichtigen
Verhalten aufrufen, um die vorgenannten Punkte sowie die von der Bundes- und Landesregierung
getroffenen Maßnahmen zu gewährleisten. Dies ist eine Zeit der gegenseitigen Rücksichtnahme und
Hilfe.

Schützen wir uns selbst und dadurch alle anderen!

Ihr Bürgermeister
Jörg König

 

 

Allgemeinverfügung des Landkreis Gießen Stand 25.03.2020

 

 

Verordnung zur Beschränktung sozialer Kontakte und zur Anpassung von Verordnungen zur Bekämpfung des Corona-Virus (Stand: 22.03.2020)

https://www.hessen.de/sites/default/files/media/staatskanzlei/verordnung_zur_beschraenkung_sozialer_kontakteend_22032020_2115_uhr.pdf

 

Aufgrund der aktuellen Gefahrenlage (Stand 20.03.2020) durch das Corona-Virus hat die Landesregierung Hessen weitere Schritte beschlossen. Es wird auf die dringende Einhaltung der weiteren Anordnungen hingewiesen. 

 https://hessenlink.de/SUHa8

 

Informationen vom Landkreis Gießen - Verdienstausfall Stand 19.03.2020

 

 

Informationen zur Kita Notbetreuung          Stand 23.03.2020

Bitte entnehmen Sie die neuesten Informationen des HMSI zur Betreuungssituation auch
der Homepage des Landes  https://www.hessen.de/fuer-buerger/corona-hessen/hinweise-zur-betreuung-und-schulen

 

4. Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus v. 17.03.2020

 

Diverse Links zum Corona-Virus

https://www.soziales.hessen.de

https://wirtschaft.hessen.de/sites/default/files/media/hmwvl/foerderprogramme_im_ueberblick_hochformat_querformat_20200131.pdf

https://www.arbeitsagentur.de/corona-virus-aktuelle-informationen

https://www.bmas.de/Shared/Docs/Downloads/DE/kug-faq-kurzarbeit-und-qualifizierung.pdf

https://www.hihk.de/coronavirus-informationen-und-ansprechpartner-fuer-unternehmen-4720886#titlelnText2

 

 

 

 
 
Die Stadt Linden ist weiterhin für persönliche Vorsprachen geschlossen. Während der üblichen Öffnungszeiten ist die Verwaltung für Sie unter den Rufnummern: 06403 605-0, 06403 605-23 sowie unter 06403 605-19 erreichbar. In Notfällen kann telefonisch ein persönlicher Termin vereinbart werden. Von sonstigem persönlichem Vorsprechen bitten wir abzusehen.
 
 
Sprechzeiten der Stadtverwaltung
  • Mo 08 - 12 Uhr
  • Di 08 - 12 Uhr
  • Mi 14 - 18 Uhr
  • Do 08 - 12 Uhr
  • Fr 08 - 12 Uhr
  • (Bauamt Di geschlossen!)
Kontakt
  • Tel.: 06403-605-0
  • Fax: 06403-605-25
  • Magistrat der Stadt Linden
    Konrad-Adenauer-Str. 25
    35440 Linden
Nach oben