Auf dieser Seite finden Sie Informationen über die Themen Personalausweis, Reisepass und Kinderreisepass.

Seit dem ersten Quartal 2019 können Bürgerinnen und Bürger Personenstandsurkunden online anfordern und ihre Daten dem Standesamt übermitteln.

Hierfür stehen folgende Links zur Verfügung:


Personalausweis

Folgende Unterlagen bzw. Angaben werden bei Beantragung eines Personalausweises benötigt:

  1. Die Antragstellende Person muss die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.
  2. Biometrisches Passbild
  3. Sollte noch kein Personalausweis ausgestellt worden sein oder ist der bisherige Personalausweis verloren gegangen, ist die Vorlage einer Geburtsurkunde zwingend erforderlich.
  4. Kinder/Jugendliche bis zum 16. Lebensjahr benötigen die Einverständniserklärung von beiden Elternteilen. Wenn die Erklärung von beiden Elternteilen unterschrieben wurde, genügt die Vorsprache eines Elternteiles zur Antragstellung. Sollte ein Elternteil allein sorgeberechtigt sein, ist ein entsprechender Nachweis vorzulegen.
  5. Weiterhin werden aktuelle Angaben zu Größe und zu Augenfarbe benötigt
  6. Die Gebühr bis einschließlich dem 23. Lebensjahr beträgt 22,80 Euro und ab dem 24. Lebensjahr 28,80 Euro.

Vorläufiger Personalausweis

Siehe bei Personalausweis; Gebühr: 10,- EUR

Reisepass

Folgende Unterlagen bzw. Angaben werden bei Beantragung eines Reisepasses benötigt:

  1. Die Antragstellende Person muss die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.
  2. Biometrisches Passbild
  3. Personalausweis oder alten Reisepass. Sollte noch kein Reisepass ausgestellt worden sein oder ist der bisherige Personalausweis verloren gegangen, ist die Vorlage einer Geburtsurkunde zwingend erforderlich.
  4. Kinder/Jugendliche bis zum 16. Lebensjahr benötigen die Einverständniserklärung von beiden Elternteilen. Wenn die Erklärung von beiden Elternteilen unterschrieben wurde, genügt die Vorsprache eines Elternteiles zur Antragstellung. Sollte ein Elternteil allein sorgeberechtigt sein, ist ein entsprechender Nachweis vorzulegen.
  5. Weiterhin werden aktuelle Angaben zu Größe und zu Augenfarbe benötigt
  6. Die Gebühr bis einschließlich dem 23. Lebensjahr beträgt 37,50 Euro und ab dem 24. Lebensjahr 60 Euro.

Vorläufiger Reisepass

Siehe Reisepass; Gebühr: 26,- EUR

Kinderreisepass

Folgende Unterlagen bzw. Angaben werden bei Beantragung eines Kinderreisepasses benötigt:

  1. Das Kind muss die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.
  2. Seit dem 01.11.2005 ist jeder Kinderreisepass –unabhängig vom Alter des Kindes- mit einem biometrischen Lichtbild des Kindes auszustellen.
  3. Kinder ab dem 10. Lebensjahr müssen bei der Antragstellung den Antrag selbst unterschreiben. Diese Unterschrift findet sich im Kinderreisepass wieder. Für Kinder bis zum 10. Lebensjahr ist dieses freigestellt, wenn sie bereits schreiben können.
  4. Sollte noch kein Kinderausreisepass ausgestellt worden sein, oder nicht von der Stadt Linden ausgestellt, ist die Vorlage einer Geburtsurkunde zwingend erforderlich.
  5. Einverständniserklärung beider sorgeberechtigter Elternteile. Wenn die Erklärung von beiden Elternteilen unterschrieben wurde, genügt die Vorsprache eines Elternteiles zur Antragstellung. Sollte ein Elternteil allein sorgeberechtigt sein, ist ein entsprechender Nachweis vorzulegen.
  6. Weiterhin werden aktuelle Angaben zu Größe und zu Augenfarbe des Kindes benötigt.
  7. Gebühr: 13 Euro
  8. Die Gebühr bei einer Verlängerung eines Kinderreisepasses beträgt 6 Euro. Der Kinderreisepass muss aber zu dem Zeitpunkt noch gültig sein und kann nur einmalig verlängert werden und längstens bis zum 12. Lebensjahr.

Formulare (pdf-Downloads)

 
 
Die Stadt Linden ist weiterhin für persönliche Vorsprachen geschlossen. Während der üblichen Öffnungszeiten ist die Verwaltung für Sie unter den Rufnummern: 06403 605-0, 06403 605-23 sowie unter 06403 605-19 erreichbar. In Notfällen kann telefonisch ein persönlicher Termin vereinbart werden. Von sonstigem persönlichem Vorsprechen bitten wir abzusehen.
 
 
Sprechzeiten der Stadtverwaltung
  • Mo 08 - 12 Uhr
  • Di 08 - 12 Uhr
  • Mi 14 - 18 Uhr
  • Do 08 - 12 Uhr
  • Fr 08 - 12 Uhr
  • (Bauamt Di geschlossen!)
Kontakt
  • Tel.: 06403-605-0
  • Fax: 06403-605-25
  • Magistrat der Stadt Linden
    Konrad-Adenauer-Str. 25
    35440 Linden

Foto Bürgermeister Jörg König

Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung im Rahmen der Corona-Pandemie

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

derzeit erleben wir eine Herausforderung, die für unser Land aber auch für uns als Kommune besonders umsichtiges Handeln erfordert. Die Tatsache, dass jeden Tag dabei neue Informationen zu Tage treten, ist in einem solchen Prozess leider unumgänglich. Spätestens mit der Pressekonferenz der Bundeskanzlerin war klar, dass die bisher getroffenen Maßnahmen nicht ausreichen, um die Verbreitung des Corona-Virus in den Griff zu bekommen und sicherzustellen, dass unser Gesundheitswesen nicht zusammenbricht. 

Daher hat die Landesregierung beschlossen, landesweit alle Schulen, Kindertageseinrichtungen und
Kindertagespflegeeinrichtungen ab Montag, den 16. März 2020 zu schließen. Dies ist unumgänglich, um die Erkrankungswelle abzuflachen und zu verzögern. Darüber hinaus erachtet es die Stadt Linden als ihre Pflicht, zum Schutz der Bevölkerung weitere Maßnahmen zu ergreifen. 

Folgende Maßnahmen werden daher von der Stadt Linden (Stand 15.03.2020 18:00 Uhr) durchgeführt/angeordnet bzw. empfohlen:


Kindertagesstätten
Sämtliche Kindertagesstätten werden ab Montag, den 16.03.2020 bis einschließlich Sonntag, den
19.04.2020 geschlossen bleiben. Es wird eine Notfallbetreuung für Funktionspersonal gemäß den
aktuellen Verordnungen des Landkreises Gießen und des Landes Hessen eingerichtet (https://soziales.hessen.de/). Betroffene Eltern wenden sich bitte in diesen Fällen an ihre jeweilige Kita-Leitung. 

Sport- und Kulturhallen, Jugendzentrum, Heimatmuseum mit Heimatstube und Grillplätze
Die Stadthalle, Volkshalle und auch TV-Halle werden ab sofort bis zum 19.04.2020 (auch für den Übungsbetrieb) geschlossen bleiben. Gleiches gilt auch für die weiteren oben aufgeführten Örtlichkeiten.

Versammlungsstätten
Es wird hier auf die Allgemeinverfügung des Landkreises Gießen hingewiesen, die besagt, dass Veranstaltungen bei denen gleichzeitig mehr als 50 teilnehmende Personen zu erwarten sind, ab sofort bis zum 30. April 2020 untersagt bzw. eingeschränkt werden.

Standesamt
Standesamtliche Trauungen werden vorerst, jedoch unter gewissen Auflagen der Stadtverwaltung, durchgeführt, soweit diese Termine bereits von der Stadtverwaltung bestätigt wurden.

Stadtverwaltung
Die Stadtverwaltung bleibt ab Montag, den 16.03.2020, für persönliche Vorsprachen geschlossen. Während der üblichen Öffnungszeit ist die Verwaltung für Sie unter den Rufnummern: 06403 605-0, 06403 605-23 sowie unter 06403 605-19 erreichbar. In Notfällen kann telefonisch ein persönlicher Termin vereinbart werden. Von sonstigem persönlichem Vorsprechen bitten wir abzusehen.


Hilfsangebote für ältere Menschen und Risikogruppen
Wer sich im Augenblick nicht selbst versorgen kann, oder den Kontakt zur Außenwelt vermeiden
möchte, dem bietet die Generationenbrücke unter der Telefonnummer 0173-7527217 (Frau Martina Stöhr) oder 0176-97843250 (Herr Pfarrer Axel Zeiler-Held) die Möglichkeit seinen Bedarf zu melden. Das gilt umgekehrt auch für alle, die aktiv ihre Hilfe anbieten möchten. Eine Versorgung wird dann organisiert und koordiniert. 

Vereine
Vereinen wird empfohlen alle Veranstaltungen und Versammlungen wie z. B. Jahreshauptversammlungen, Übungsabende, Trainings, Proben etc. abzusagen.
Darüber hinaus wird auf die Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes verwiesen (Stand 13.03.2020):
Die massiven Anstrengungen auf allen Ebenen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (ÖGD) verfolgen weiterhin das Ziel, die Infektionen in Deutschland so früh wie möglich zu erkennen und die weitere Ausbreitung des Virus so weit wie möglich zu verzögern. Sie sollten durch gesamtgesellschaftliche Anstrengungen wie die Reduzierung von sozialen Kontakten mit dem Ziel der Vermeidung von Infektionen im privaten, beruflichen und öffentlichen Bereich sowie eine Reduzierung der Reisetätigkeit ergänzt werden.

Dadurch soll die Zahl der gleichzeitig Erkrankten so gering wie möglich gehalten und Zeit gewonnen
werden, um weitere Vorbereitungen zu treffen, wie Schutzmaßnahmen für besonders gefährdete
Gruppen, Behandlungskapazitäten in Kliniken zu erhöhen, Belastungsspitzen im Gesundheitssystem
zu vermeiden und die Entwicklung antiviraler Medikamente und von Impfstoffen zu ermöglichen.
Nachdem sich die Lage in den nächsten Tagen und Wochen verändern kann, wird diese von allen
Behörden regelmäßig neu bewertet und die Maßnahmen entsprechend angepasst. Weitere
Informationen erhalten Sie daher auf den Seiten des Landkreises Gießen (https://www.lkgi.de/) sowie den Seiten des Robert-Koch-Institutes (https://www.rki.de).

Über alle kommunalen Maßnahmen werden wir auf der Homepage der Stadt Linden informieren. 

Ich hoffe, Sie haben Verständnis für die umfassenden Maßnahmen. Aber nun gilt es, mit allen
Möglichkeiten, die Ausbreitung und Ansteckungsgefahr zu verlangsamen und damit die Gefährdung der Bevölkerung zu minimieren. 

Ich darf auf diesem Weg alle Mitbürgerinnen und Mitbürger zur Mithilfe und zum umsichtigen
Verhalten aufrufen, um die vorgenannten Punkte sowie die von der Bundes- und Landesregierung
getroffenen Maßnahmen zu gewährleisten. Dies ist eine Zeit der gegenseitigen Rücksichtnahme und
Hilfe.

Schützen wir uns selbst und dadurch alle anderen!


Ihr Bürgermeister


Jörg König

 

 

 

 

 

 
 
Die Stadt Linden ist weiterhin für persönliche Vorsprachen geschlossen. Während der üblichen Öffnungszeiten ist die Verwaltung für Sie unter den Rufnummern: 06403 605-0, 06403 605-23 sowie unter 06403 605-19 erreichbar. In Notfällen kann telefonisch ein persönlicher Termin vereinbart werden. Von sonstigem persönlichem Vorsprechen bitten wir abzusehen.
 
 
Sprechzeiten der Stadtverwaltung
  • Mo 08 - 12 Uhr
  • Di 08 - 12 Uhr
  • Mi 14 - 18 Uhr
  • Do 08 - 12 Uhr
  • Fr 08 - 12 Uhr
  • (Bauamt Di geschlossen!)
Kontakt
  • Tel.: 06403-605-0
  • Fax: 06403-605-25
  • Magistrat der Stadt Linden
    Konrad-Adenauer-Str. 25
    35440 Linden
Nach oben